• Demo Image

    Selbstvertrauen!

    Guter Unterricht ermöglicht Erfolge!

  • Demo Image

    Selbstständiges Arbeiten!

    Eigenverantwortliches Lernen wirkt länger!

  • Demo Image

    Zeit zum Lernen!

    Nichts kann Nachdenken ersetzen!

  • Demo Image

    Entspannen Sie sich!

    In der neuen Mensa!

  • Demo Image

    Berufskolleg Neandertal

    Lern dich fit!

  • Demo Image

    Lernen mit Spaß!

    Dann fällt die Arbeit leichter!

  • Demo Image

    Moderne Technologien

    ermöglichen eigenständiges Arbeiten

  • Demo Image

    Das Ziel im Blick

    ist die Schule erfolgreicher!

  • Demo Image

    Bildung hat Zukunft!

    Wir unterstützen Sie!

Abschlüsse und Ausbildungen

Noch unschlüssig? Oder einfach irritiert?

Unser Angebot an möglichen Abschlüssen ist groß! Verschaffe dir einen Überblick und damit Klarheit!

Infos

Drucken

Hinweise zum Praktikum in der Höheren Berufsfachschule für Holztechnik

ImageNach Beendigung der zweijährigen Berufsfachschule wird die Fachhochschulreife zuerkannt, wenn neben dem erfolgreichen Abschluss der Fachhochschulreifeprüfung die erforderliche Fachpraxis nachgewiesen worden ist. Dieser fachpraktische Nachweis kann u. a. durch ein einschlägiges halbjähriges Praktikum erbracht werden. Die Einschlägigkeit des Praktikums wird durch die Schule festgestellt.

Ziele des Praktikums

Das Praktikum dient der Ergänzung des schulischen Unterrichts. Es hat die Aufgaben:

 

  • auf das Berufsleben vorzubereiten
  • die Berufswahlentscheidung abzusichern und
  • eine Orientierung für ein mögliches Studium zu bieten.

      
Praktikantinnen und Praktikanten sollen durch Anschauung und eigene Mitarbeit grundlegende Kenntnisse über Arbeits- und Leistungsprozesse erwerben sowie Einblicke in die Zusammenhänge betrieblicher Praxis gewinnen.
In den Betriebspraktika soll ein möglichst breites Spektrum der im Berufsfeld Holztechnik benötigten Kenntnisse und Kompetenzen wahrgenommen und falls möglich bereits gefördert werden.




Bestandteile und zeitlicher Rahmen des einschlägigen halbjährigen Praktikums

  • In den Fächern des berufsbezogenen Lernbereichs integriertes Praktikum
    Die in den Fächern zu vermittelnden berufspraktischen Verfahren und Inhalte werden im Umfang von 4 Wochen auf das halbjährige Praktikum angerechnet und bescheinigt.
    4 Wochen
  • Ergänzendes schulisches Praktikum im Differenzierungsbereich
    Im Differenzierungsbereich werden Projekte durchgeführt und mit einer Schulnote bewertet. Diese werden mit 2 Wochen auf das halbjährige Praktikum angerechnet und bescheinigt.
    2 Wochen
  • Zusammenhängende begleitete Betriebspraktika während der Schulzeit*
    Stufe 11: unmittelbar vor den Osterferien, 3 Wochen
    Stufe 12: unmittelbar nach den Herbstferien, 3 Wochen
    6 Wochen
  • Zusammenhängende Betriebspraktika vor, während oder nach dem Bildungsgang*
    Weitere Betriebspraktika zum Nachweis des halbjährigen Praktikums sind unmittelbar vor und/oder nach dem Bildungsgang bzw. während der Schulferienzeiten zu absolvieren und werden von der Schule im abgeleisteten Umfang nach Ende des Bildungsgangs angerechnet. Praktika während der Sommerferien können höchstens im Umfang von bis zu 4 Wochen angerechnet werden.
    12 Wochen

 

= insgesamt 24 Wochen

*Der Praktikumsbetrieb bescheinigt die ordnungsgemäße Durchführung des Praktikums. Die wöchentliche Arbeitszeit der Teilnehmenden am Praktikum regelt sich nach den gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen. Einzelne Praktikumsteile müssen mindestens zwei Wochen umfassen.
Ausfalltage durch Krankheit, Feiertage oder sonstige irreguläre betriebsfreie Tage sind unmittelbar nachzuholen.



Von den 18 Wochen, die außerhalb der Schule in Betrieben durchgeführt werden, können bis zu 4 Wochen dem Randbereich zugeordnet sein. Alle übrigen müssen dem Kernbereich zuzuordnen sein.

Zum Kernbereich gehören neben weiteren:

  • Bootsbau (Holz)
  • Geigen-  und Gitarrenbau sowie weiterer Holzinstrumentenbau
  • (Innen-)Ausbau von Booten und Wohnwagen/-mobilen
  • Ladenbau
  • Möbelrestauration
  • Fertigung oder Montage von Küchen / Fenster / Haustüren
  • Messebau
  • Parkettleger
  • Sägewerk
  • Tischlerei
  • Treppenbau (Holz)
  • Rollladenbau
  • Zimmerei
  • Modellbau
  • Forstwirtschaft, wenn Maschinenarbeit im Mittelpunkt steht
  • Betriebe zur Herstellung von Erzeugnissen aus Holz und Holzwerkstoffen, z.B. Kinderspielzeug / Gartenhäuser / Geländer

Wenn in hohem Maße Holz be- und verarbeitet wird, dann auch:

  • Gartenbau / Gartengestaltung mit Holz
  • Bauunternehmung


Zum Randbereich gehören neben weiteren:

  • Innen-/Architekturbüro
  • Akustikbau / Trockenbau
  • Maler/Lackierer von Holz und Holzwerkstoffen
  • Möbelhandel
  • Forstwirtschaft
  • Zeichenbüro
  • Treppenbau (ohne Holz)
  • Bauunternehmung
  • Raumausstatter



Durchführung des Praktikums

Grundsätzliche Bedingung für alle Praktikumsstellen ist, dass die Praktikantin oder der Praktikant die „normale Vollzeitarbeitszeit" (mindestens 35 Std./Woche) ableisten kann.
Die Praktikumsstelle muss einen Ansprechpartner benennen.



Erwerb der Fachhochschulreife

Das Fachhochschulreifezeugnis wird erst dann ausgehändigt, wenn die zweijährige Schulzeit incl. der Praktikumszeiten während der Schulzeit erfolgreich absolviert worden ist und wenn darüber hinaus die zwölf Wochen Praktikum, die die Schülerinnen und Schüler selbst außerhalb der Schulzeit organisieren müssen, vollständig abgeleistet und bescheinigt sind.
Sind am Ende der zweijährigen Schulzeit noch nicht alle Praktikumszeiten komplett absolviert und bescheinigt worden, bekommen die Schülerinnen und Schüler ein Zeugnis, das ihnen den schulischen Teil der Fachhochschulreife bescheinigt!
Diese Regelung müssen insbesondere Schülerinnen und Schüler beachten, die sofort nach Beendigung der 2 Jahre Schulzeit eine Ausbildung oder ein Studium beginnen möchten, falls die Fachhochschulreife Voraussetzung ist!

Kurzer Film
zum Fachbereich Gestaltung

Einfach anklicken und genießen!

Bildungswege
im Berufskolleg Neandertal

Erfolgreiche Schullaufbahnen!
IconVielfältige
Beratungsangebote
IconViele
Bildungsgänge
IconInfos
zum Download
IconBesuchen Sie uns
am Tag der Offenen Tür