Handelsschule - Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Eingangsvoraussetzung:
Hauptschulabschluss Klasse 10
Dauer:
1 Jahr
Schulabschluss:
Mittlerer Schulabschluss (FOR) und berufliche Grundbildung
Form:
Vollzeit
Informationen zum Bildungsgang

Die Handelsschule ist ein einjähriger Bildungsgang, der Schülerinnen und Schülern erste Kenntnisse im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vermittelt und gleichzeitig zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (FOR) führt. Intensive Berufsorientierung, individuelle Beratung und Unterstützung durch Schulsozialpädagogin, Fachberaterin der Arbeitsagentur, Jugendmigrationsdienst und andere Partner aus dem Unterstützungsnetzwerk stehen Ihnen zur Seite, um für jeden die optimale Berufsausbildung zu planen.

Mitbringen müssen Sie nur den Willen zum Lernen, die Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Arbeiten und den Biss, Ihren Weg machen zu wollen.

Wann ist die Handelsschule die richtige Wahl?

  • Wenn Sie besser auf eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder der Verwaltung vorbereitet sein möchten.
  • Wenn Sie in zwei Praktika erste praktische Erfahrungen für Ihren zukünftigen Beruf sammeln wollen.
  • Wenn Ihnen computergestütztes Lernen Spaß macht.
  • Wenn eigenständiges Lernen Ihr Ziel ist.
  • Wenn Ihnen Training in Präsentation, Redetechnik und spannende Projektarbeit wichtig ist, um später in eine Ausbildung starten zu können.
Voraussetzungen

Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder gleichwertige Abschlüsse an anderen Schulformen.

Abschluss

Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife), dieser berechtigt zum Besuch von Höheren Handelsschulen mit Abschluss Fachoberschulreife, z.B. um ein Studium an einer Fachhochschule anzugehen. Bei entsprechenden Leistungen wird auch ein Qualifikationsvermerk ausgestellt, dieser berechtigt zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Prüfung

Es findet keine Abschlussprüfung statt

Fächer

Schwerpunkt im Unterricht ist eine Kombination aller wirtschaftsorientierten Fächer wie Betriebswirtschaftslehre (Geschäftsprozesse und Personalwirtschaft), Informationswirtschaft (datengestützte Geschäftsprozesse mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation), Volkswirtschaftslehre /gesamtwirtschaftliche Prozesse) mit Inhalten aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.
Pflichtfächer zur Erreichung des mittleren Schulabschlusses sind neben Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch auch Politik, Sport und – optional – Religionslehre.

Kontakt und Beratung

Fragen zum Bildungsgang beantwortet gerne per E-Mail der Bildungsgangleiter Dr. Peter Enzenberger

Bleiben Sie mit uns in Kontakt und erfahren Sie mehr über Neues und Veranstaltungen!

Ja, ich möchte den Newsletter zu Terminen, Neuigkeiten und Veranstaltungen abonnieren!

Hinweise zu der von der Einwilligung umfassten Datenspeicherung und Erfolgsmessung des Versanddienstleisters Mailchimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den Newsletter wieder abbestellen möchten.

Schule der Sekundarstufe II des Kreises Mettmann.
Berufliches Gymnasium.

Addresse


Koenneckestraße 25
40822 Mettmann

E-Mail


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.