Ausbildungsvorbereitung BIF: Berufliche Integration und Förderung

Eingangsvoraussetzung:
Jugendliche aus Förderschulen (mit und ohne Abschluss), die eine berufliche Orientierung und praktische Erfahrungen im Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung erlangen möchten
Dauer:
1 Jahr
Schulabschluss:
Hauptschulabschluss (nach Klasse 9)
Ziel:
Berufliche Praxis sowie Vermittlung in Ausbildung oder Beschäftigung
Form:
Vollzeit mit hohem Praxisanteil
Informationen zum Bildungsgang

BIF ist ein einjähriges Vollzeitschuljahr. Es richtet sich an Jugendliche aus Förderschulen, die Förderung in verschiedenen Lernbereichen benötigen und insbesondere an das Berufsfeld der Farbtechnik und Raumgestaltung herangeführt werden möchten. Unterricht wird erteilt in den allgemein bildenden Fächern und praxisnah im Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung. Außerdem sollen verschiedene Betriebspraktika helfen, die eigenen Fähigkeiten und Neigungen zu entdecken. Unsere sozialpädagogische Betreuung unterstützt die SchülerInnen mit Rat und Tat bei der Ausbildungsplatzsuche und Arbeitsstellensuche.

Voraussetzungen

Für die Aufnahme in den Bildungsgang ist ein intensives Aufnahmegespräch Voraussetzung.

Abschluss

Wir wollen unsere Schüler/innen fit machen für den weiteren Lebensweg und praxisnah an die Erfordernisse des Arbeitsmarktes heranführen. Hausschulabschluss (nach Klasse 9) wird ermöglicht.

Kontakt

Ansprechpartner ist Anne Fenske, Fon 02104-9504129,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationen

Fachbereiche

Schulabschlüsse

  • Hauptschulabschluss Kl.9
  • Hauptschulabschluss Kl.10
  • Mittlerer Schulabschluss
  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife

Service

Kontakt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.