News

Bayern will von Mettmann lernen

Wie kann Inklusion auch in der beruflichen Bildung optimal funktionieren? Welche Vorteile bringt die Digitalisierung in der dualen Berufsausbildung? Um diese und andere Fragen ging es beim Besuch des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus am Donnerstag im Berufskolleg Neandertal. Die Gäste aus dem Süden konnten sich in zwei Unterrichtseinheiten direkt vor Ort informieren. So zeigen angehende Tischlerinnen und Tischler wie moderne CAD-Systeme zum Beispiel bei der Erstellung von Systemmöbeln zum Einsatz kommen. In einer Klasse der beruflichen Grundbildung sahen die Besucher wie individuelles Lernen mit dem Lernprogrogramm Bionogi möglich ist.

„Es ist gut, wenn wir uns auch über Ländergrenzen hinaus austauschen und von den Erfahrungen der Anderen lernen. Begeistert waren unsere Gäste auch von der exzellenten Ausstattung in den Fachbereichen Gestaltung und in der dualen Berufsausbildung,“ erläutert Schulleiterin Petra Bertelsmeier.

Im Berufskolleg Neandertal werden in sieben Fachbereichen derzeit rund 2000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt und erfahren Sie mehr über Neues und Veranstaltungen!

Ja, ich möchte den Newsletter zu Terminen, Neuigkeiten und Veranstaltungen abonnieren!

Hinweise zu der von der Einwilligung umfassten Datenspeicherung und Erfolgsmessung des Versanddienstleisters Mailchimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den Newsletter wieder abbestellen möchten.

Schule der Sekundarstufe II des Kreises Mettmann.
Berufliches Gymnasium.

Addresse


Koenneckestraße 25
40822 Mettmann

E-Mail


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.